Nur ca. 48.000 beim Derby


und trotzdem Stimmung, die mit europäischen Maßstäben nicht zu messen ist.
Es stand also an; das dritte Derby in Casablanca innerhalb weniger Wochen. Dieses mal tagsüber und in der Liga.

Etwas überrascht war man schon, dass die Hütte nicht restlos ausverkauft war. Haupttribüne und Gegengerade für Raja war pickepacke voll aber im linken Bereich der Kurve, von der Haupttribüne aus gesehen, große Lücken. Bei Wydad war die Kurve annähernd voll aber Haupttribüne und Gegengerade bei weitem nicht ausverkauft.
Vielleicht zu viele Derbys innerhalb kurzer Zeit oder häng es mit den drohenden Verboten bzw. Einschränken bzgl. Freiheit der Kurve von Staatsseite aus?

Im Vorfeld war klar; Raja verzichtete auf eine Choreo. Der Staat hatte die "Room 101" Choreo von Raja beim Rückspiel der arabischen Champions League als versteckte politische Botschaft angesehen. Aktuell müssen alle Choreos vorher angemeldet werden. Diese werden dann von der Polizei geprüft und freigegeben oder halt nicht. Aktuell laufen verhandlungen zwischen Ultras und Staatsmacht, wie es weitergehen soll. Wäre schade und ein Rückschritt, wenn es wieder Beschränkungen geben sollte.

Die "Winners" würden 3 Choreos präsentieren. Aber mit Choreohelfern im Innenraum und Seilkonstruktionen ist es wohl erstmal vorbei. Das war dem Polizeistaat bei den 2  Abendderbys dann doch etwas zu heftig.

Dann schauen und vor allem hören wir mal, was das Derby denn am Tage so alles bringt.



Botola 1
 

Raja Club Athletic  vs.  Wydad Athletic Club


22.12.2019.2019





 
Die Winners mit passendem Spruchband zu ihren Choreos. Freie Übersetzung: "Die Elite der Stadt, die nicht geteilt werden kann, wird niemals auf verschiedenen Seiten stehen"
Dazu gab es 3 passende Zettelchoreos.










Raja mit Protest. Zeitung lesend als Protestaktion? 




 



Einen Seitenhieb Richtung Winnerskurve gab es in Halbzeit zwei auch noch.


Tja; den Vorwurf müssen sich die Winners gefallen lassen...



Die Stimmung in Halbzeit 1 mit leichten Vorteilen von Raja.



Was im Umkehrschluss keinesfalls bedeuten soll, dass die Winners leise waren.
In der zweiten Halbzeit setzten erst die Anhänger von Raja mit einer Rauchshow optische
Duftmarken.















Ab Spielminute 75 dann die Rauchshow der Winnerskurve. Die Jungs völlig euphorisiert am Stimmung machen. Waren da irgendwelche Mittelchen im Rauch? Es waren jedenfalls die stärksten Minuten der Winnerskurve. 








In Minute 81 fiel dann das 1-0 für Raja.
 
Jetzt war Druck im Kessel. Raja mit support und die Winners weiter mit "Trotzsupport". Ab Spielminute 70 folgten wohl die 20 Stimmungsstärksten Minuten vom Derby.
Es blieb beim 1-0 für die grün-weißen, die den Derbysieg in der Kurve feierten.



Fazit: Gutes Derby. Zwar weniger Aktionen wie bei den Abendspielen aber top Stimmung und im Gesamtpaket mit F.A.R ein toller Jahresabschluss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Reclaim the Game

Unterwegs die Welt der Fußballfans zu entdecken


In diesem Blog werden Euch Videos und Bilder von interessanten Fußballspielen in Europa und auch ausserhalb Europas präsentiert.

Dabei geht es weniger um das geschehen auf dem grünen Rasen, wo 22 Akteure versuchen eine in Leder gehüllte Schweinsblase in das gegnerische Tor zu bugsieren; es geht um das geschehen auf den Rängen.


Präsidenten kommen und gehen; Trainer kommen und gehen; Spieler kommen und gehen.


WIR Fans bleiben immer; denn WIR bilden den Verein


Viel Spaß




In zwanzig Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein über die Fußballspiele die Du nicht gesehen hast, als über gesehene Fußballspiele, die Dich entäuscht haben.